Handwerkszeug für das Programmieren mit Python 

Python Programmer

Kursbeschreibung

Python programmieren lernen ist jetzt einfacher denn je. Mit der zertifizierten Online-Weiterbildung zum Python Programmer steigst Du in die Softwareentwicklung mit Python ein. Du erlernst die Grundlagen der Programmiersprache Python und machst Dich mit den wichtigsten Programmierkonzepten wie Variablen, Typen, Funktionen und Methoden vertraut. Darauf aufbauend entwickelst und erweiterst Du selbstständig Klassen und Module. Du führst Unit Tests durch und stellst so die Funktionsfähigkeit Deines Codes sicher. Du arbeitest mit der weit verbreiteten Python Standard Library und widmest Dich fortgeschrittenen Konzepten der objektorientierten Programmierung wie Vererbung und Komposition. Du beendest den Onlinekurs mit einem unternehmensrelevanten Abschlussprojekt zur Konfiguration eines Passwortmanagers und qualifizierst Dich mit erfolgreichem Abschluss des Karrierepfades für eine Jobrolle als Python Programmer, Python Developer oder Software Developer.

Im Training Python Programmer lernst Du

  • Daten und Texte in Python verarbeiten
  • Mit ausgewählten Python-Bibliotheken arbeiten
  • Praxisprojekt zur Automatisierung von Arbeitsprozessen
  • Objektorientiertes Programmieren (OOP) mit Fokus auf Klassen und Attributen
  • Vererbungen zur Wiederverwendbarkeit von Codes nutzen
  • Weiterführende Funktionen zur Vereinfachung von Klassen kennenlernen
  • Abschlussprojekt zur Konfiguration eines Passwortmanagers
  • Zielgruppe

    Die Weiterbildung Python Programmierer eignet sich für alle, die Python als Programmiersprache erlernen und professionell nutzen möchten. Du solltest eine Begeisterung für logisches Denken und Lösungen komplexer Probleme mitbringen. Die Weiterbildung ist für Quereinsteiger:innen geeignet und der perfekte Einstieg in die Softwareentwicklung, um Python-Entwickler:in, Softwareentwickler:in oder Data Scientist zu werden.

    Voraussetzungen für die Teilnahme am Python Programmer Training

    Für das Training werden keine Programmierkenntnisse vorrausgesetzt
    Online-Training
    72 Stunden (4 Monate (berufsbegleitend))
    3 Module + 1 Abschlussprojekt
    (Quer)Einsteigende
    deutsch
    Abschlusszertifikat
    4.790,00 €
    inkl. MwSt.

    Kursbeschreibung

    Python programmieren lernen ist jetzt einfacher denn je. Mit der zertifizierten Online-Weiterbildung zum Python Programmer steigst Du in die Softwareentwicklung mit Python ein. Du erlernst die Grundlagen der Programmiersprache Python und machst Dich mit den wichtigsten Programmierkonzepten wie Variablen, Typen, Funktionen und Methoden vertraut. Darauf aufbauend entwickelst und erweiterst Du selbstständig Klassen und Module. Du führst Unit Tests durch und stellst so die Funktionsfähigkeit Deines Codes sicher. Du arbeitest mit der weit verbreiteten Python Standard Library und widmest Dich fortgeschrittenen Konzepten der objektorientierten Programmierung wie Vererbung und Komposition. Du beendest den Onlinekurs mit einem unternehmensrelevanten Abschlussprojekt zur Konfiguration eines Passwortmanagers und qualifizierst Dich mit erfolgreichem Abschluss des Karrierepfades für eine Jobrolle als Python Programmer, Python Developer oder Software Developer.

    In diesem Training lernst Du

  • Daten und Texte in Python verarbeiten
  • Mit ausgewählten Python-Bibliotheken arbeiten
  • Praxisprojekt zur Automatisierung von Arbeitsprozessen
  • Objektorientiertes Programmieren (OOP) mit Fokus auf Klassen und Attributen
  • Vererbungen zur Wiederverwendbarkeit von Codes nutzen
  • Weiterführende Funktionen zur Vereinfachung von Klassen kennenlernen
  • Abschlussprojekt zur Konfiguration eines Passwortmanagers
  • Zielgruppe

    Die Weiterbildung Python Programmierer eignet sich für alle, die Python als Programmiersprache erlernen und professionell nutzen möchten. Du solltest eine Begeisterung für logisches Denken und Lösungen komplexer Probleme mitbringen. Die Weiterbildung ist für Quereinsteiger:innen geeignet und der perfekte Einstieg in die Softwareentwicklung, um Python-Entwickler:in, Softwareentwickler:in oder Data Scientist zu werden.

    Voraussetzungen für die Teilnahme

    Für das Training werden keine Programmierkenntnisse vorrausgesetzt
    Das erwartet dich

    Kursüberblick

    Von Data Literacy Kursen für Einsteiger ohne Vorkenntnisse bis Umschulungen in Data Science und KI für Fachexperten - wir decken alle Karrierelevel ab.
    Learning by doing wird bei uns großgeschrieben - wir setzen zu 90 % auf interaktive Formate, reale Business Cases und Coding Challenges.
    Wir garantieren Euren Lernerfolg - mit wöchentlichen Webinaren, Support per E-Mail, Telefon oder Forum und einem standardisiertem Off- und Onboarding. 
    Von Data Literacy Kursen für Einsteiger ohne Vorkenntnisse bis Umschulungen in Data Science und KI für Fachexperten - wir decken alle Karrierelevel ab.
    Learning by doing wird bei uns großgeschrieben - wir setzen zu 90 % auf interaktive Formate, reale Business Cases und Coding Challenges.
    Wir garantieren Euren Lernerfolg - mit wöchentlichen Webinaren, Support per E-Mail, Telefon oder Forum und einem standardisiertem Off- und Onboarding. 

    Module

    Kapitel 1 – Data Types In diesem Kapitel bewegst Du Dich zum ersten Mal in unserer Programmierumgebung – dem Data Lab – und führst erste Code-Befehle aus. Dabei lernst Du einleitend, was Daten oder Texte in Python repräsentieren. Anhand eines Regelwerks, erfährst Du wie Daten in Variablen erzeugt, zugewiesen und erprobt werden. Im Anschluss behandelst Du die Auslesung gängiger Fehlermeldungen und übst, wie Du sie produktiv im Arbeitsalltag nutzt. Du lernst außerdem grundlegende Python-Standardfunktionen wie z. B. type() oder str() kennen und nutzt diese in Anwendungsbeispielen. Nachdem Du das if-Statement kennengelernt hast und damit den Ablauf Deines Codes an Bedingungen knüpfen kannst, schließt Du das Kapitel mit dem ersten Teil eines zweistündigen Miniprojekts ab: Du programmierst ein User Interface, das flexibel auf die Eingaben der User:innen reagiert.

    Kapitel 2 – Flow Control
    Im zweiten Kapitel erarbeitest Du zwei essenzielle Vorgänge, um Deinen Codes noch flexibler zu machen: Du lernst Listen und for-Schleifen kennen. Listen erlauben mehr Flexibilität im Speichern von Daten und sind Voraussetzung für fortgeschrittenes Programmieren. Du lernst sie zu erstellen, auszulesen und zielgerichtet zu verändern. Mit Listen erweiterst Du die Funktionalität Deiner User Interface aus dem ersten Kapitel und schließt damit das erste Miniprojekt ab. Im Anschluss arbeitest Du mit for-Schleifen, mit denen Du Deinen Code automatisch mehrmals ausführen kannst und erreichst so die nächste Stufe des Programmierens.

    Kapitel 3 – Functions, Modules and Methods
    Im dritten Kapitel rundest Du Deine Programmierfähigkeiten in Python ab und erlernst fortgeschrittene Techniken. Dazu gehören Funktionen und Methoden. Du lernst, selbstständig Funktionen zu definieren und so Deinen Code besser zu strukturieren. Außerdem kombinierst Du die einzelnen Programmierelemente wie Bedingungen, Schleifen und Funktionen in Programmen. Du erarbeitest anhand unterschiedlicher Methoden, wie Du in richtiger Schreibweise Python-Module importierst und dabei Funktionalität im Ganzen sicherstellst. Verknüpfend daran lernst Du, wie Du Daten als einfachen Test einliest und exportierst. Mithilfe eines einstündigen Miniprojekts mit Telefondaten festigst Du die gelernten Inhalte des Kapitels.

    Kapitel 4 – Python Applications
    Im vierten Kapitel werden die Inhalte von Kapitel 1-3 wiederholt und mit weiterführenden Inhalten abgerundet. Du erfährst, was Dictionaries sind, und wie sie Deinen Code noch effizienter machen. Du machst dabei Bekanntschaft mit komplexen Datenstrukturen, die Du für Dein Abschlussprojekt brauchst. In einem vierstündigen Praxisprojekt zur Erstellung einer komplexen User Interface zur automatisierten Verarbeitung von Kundenanfragen musst Du sämtliche Inhalte der bisherigen Kapitel zusammenführen. und erreichst so die nächste Stufe des Programmierens.
    Kapitel 1: Advanced Python
    Im Einstiegskapitel wiederholst Du die wichtigsten Inhalte aus dem vorherigen
    Modul, bevor Du eine Reihe von Konzepten kennenlernst, die Dich ins
    nächste Level der Python Programmierung katapultieren. Du betrachtest die
    Funktionsdefinition noch einmal tiefergehend und lernst Standardwerte,
    Typenhinweise und assert-Statements kennen. Funktionen kannst Du
    danach noch besser als Werkzeuge für Deine Projekte nutzen. Darüber
    hinaus behandelst Du die Begriffe List Comprehension und Dictionary
    Comprehension zur effizienten Erstellung von Listen und Dictionaries. Zum
    Abschluss des Kapitels erfährst Du, wie Du Deinen Code anhand von Layout und
    Struktur dem Industriestandard PEP8 anpasst.

    Kapitel 2 – OOP Basics
    Im zweiten Kapitel lernst Du anhand einfacher Beispiele, was OOP ist, welche
    Programmprinzipien darauf aufbauen und welche Schlüsse Du daraus
    ableiten kannst. Im Hauptteil des Kapitels erforschst Du, wie Klassen und
    Attribute definiert sind und genutzt werden. Dabei untersuchst Du anhand
    von Beispielen Instanzmethoden sowie deren Nutzung und Definition mit
    Method Chaining. Du erfährst, was das self-Keyword ist, sowie Debugging
    von Klassendefinitionen zu unterscheiden. Abschließend testest Du Dein
    bisheriges Fachwissen in einem interaktiven Zwischenprojekt und wiederholst
    die Übungen aus dem Kapitel.

    Kapitel 3 – Inheritance and Composition
    Im dritten Kapitel erfährst Du, was Vererbungen und Kompositionen
    sind und wie Du diese Konzepte in Anwendungsfällen nutzt. Neben der
    einfachen Vererbung lernst Du auch weiterführende Methoden wie die
    Vererbungshierarchie und die multiple Vererbung kennen. Dabei übst Du
    tiefgehende Methoden zur Vererbung, die bei der Wiederverwendbarkeit von
    Daten von übergeordneten zu untergeordneten Klassen verwendet werden und
    dabei Datenverluste ausgleichen. Zum Abschluss bekommst Du die wichtigsten
    Best Practices für Unit Tests von uns an die Hand, um Fehler in Deinem Code zu
    entdecken, bevor Deine Nutzer:innen sie finden.

    Kapitel 4 – Advanced OOP
    Im vierten Kapitel behandelst Du weiterführende Begriffe der
    objektorientierten Programmierung, die Dich im Arbeitsalltag begleiten
    werden. Du studierst, wie sich Programme und Module unterscheiden
    und welche Rolle __main__ dabei spielt. Dazu lernst Du, was Decorators
    sind und wie Du Property Decorators optimal nutzt. Du betrachtest
    statische und Klassenmethoden und welche speziellen Methoden und
    Klassenrepräsentationen mit __str_() und _repr_() zum Einsatz kommen
    können. Darauf aufbauend lernst Du Darstellungsmöglichkeiten des
    Operator Overloading sowie weitere wichtige Methoden aus der Python
    Standard Library kennen und wendest im Anschluss die gelernten
    Lerninhalte in einem unternehmensrelevanten Zwischenprojekt an.

    Kapitel 5 – OOP Applications
    Im fünften Kapitel stellst Du Deine Kenntnisse in zwei größeren
    Projekten unter Beweis, die klassische Anwendungsfälle der
    objektorientierten Programmierung darstellen. Im ersten Projekt
    baust Du eine eigene Schnittstelle zu einer beliebten Data Science-
    Bibliothek, die weitere Verwendungsmöglichkeiten für Machine
    Learning und Daten- oder Textanalysen ermöglicht. Das zweite Projekt
    behandelt die Programmierung einer eigenen Blockchain, wo Du die
    zugrundeliegenden Konzepte näher kennenlernst. Am Ende des Modul 2
    bist Du für die Anwendung von OOP in der Unternehmenswelt gerüstet.